Wettbewerb Gartenstadt Marl

 

Gartenstadt am Freerbruchbach

Kooperativer städtebaulicher Wettbewerb

Die Stadt Marl beabsichtigt auf einem ca. 12,0 ha umfassenden Gelände in Marl-Drewer ein neues Wohnquartier zu entwickeln.
Der Wettbewerb wurde als kooperativer Wettbewerb durchgeführt und in Zusammenarbeit mit einer ARGE aus Fachingenieren des BDB Marl durchgeführt.

In Anknüpfung an die Gartenstädte der ersten Arbeitersiedlungen im Ruhrgebiet sind „Hofschaften“ das zentrale Thema des Entwurfes. Dazu wird ein System aus Leitbäumen entwickelt. Diese sorgen für eine klare Gliederung und Prägung der „Hofschaften“.

Mit dem Entwurf belegte die ARGE den 3. Platz im Wettbewerb.